Infomappe anfordern

» mehr   

Newsletter bestellen

» mehr   

Jetzt Anmelden

» mehr   

Marketing Specialist (E-Learning)

Die DDA bietet seit Mai 2012 Blended Learning-Kurse zum Marketing Specialist an, also die Kombination von E-Learning und Präsenzunterricht. Abschlüsse: Online Marketing Specialist DDA, Social Media Specialist DDA oder E-Commerce Specialist DDA.

Die gesamte auf fünf Monate angelegte, berufsbegleitende Weiterbildung je Zertifikatskurs beinhaltet ein Pensum von etwa 88 Stunden; jeweils zur Hälfte konzipiert als E-Learning (44 Stunden) und als Präsenzunterricht (44 Stunden). Um das Zertifikat der DDA zu erlangen, muss zum Abschluss ein Praxisprojekt erarbeitet werden.

Die E-Learning-Module vermitteln das notwendige Basiswissen und sind für die Kurse identisch. Zum gewählten Schwerpunkt gehen dann die beiden dreitägigen Blockphasen, DDA CAMPUS basic und advanced, in die Tiefe.

  • 2 x 6 E-Learning Module
  • 2 dreitägige Blockphasen
  • Praxisprojekt

= Marketing Specialist DDA

Nächster Studienstart: April / Mai 2017

Ablaufplan:

E-Learning Teil 1: 6 Wochen                                                                                             
DDA CAMPUS basic:3 Tage Präsenz
E-Learning Teil 2:6 Wochen
DDA CAMPUS advanced:3 Tage Präsenz

Die fachliche Leitung der Kurse verantwortet der Berater, Autor und langjährige DDA-Dozent Thomas Hörner, Geschäftsführer der Bamberger Agentur MagList Onlinemanagement. Hörner ist Autor der Bücher „Marketing im Internet“ und „Texten für das Internet“ sowie Herausgeber des „eBriefing – Beraterbrief für strategisches Onlinemarketing“. Darüber hinaus ist er Vorstand des Berufsverbands BeraterDigital e.V.

Kooperationspartner der DDA ist die Hamburger TeleLearn-Akademie TLA. Diese zeichnet für die fachgerechte und interaktive Realisation des E-Learnings verantwortlich. Auf deren moderne und bewährte Lernplattform „Blackboard“ erlernen die Teilnehmer durch Live- und Video-Sessions mit Dozenten die komplexen Inhalte. Zudem werden ab dem Start: Texte, Skripte und entsprechende Aufgaben bereitgestellt, die konsekutiv freigeschaltet werden. Dazu zählen zum einen Diskussionsaufgaben, zum anderen Selbstlernaufgaben und zuletzt auch Einsendeaufgaben, die dann vom Dozenten begutachtet werden.

Die Formalia beinhalten u.a. Informationen zu den Gebühren, unsere AGBs sowie Informationen zu Finanziellem.

» mehr